Wirkungsvoll kommunizieren in der Führung

Wirkungsvoll kommunizieren in der Führung

„Kommunikation ist Dreh- und Angelpunkt jedes Führungsgeschehens. Etwas anderes haben Sie nicht zur Verfügung.“ (Ruth Seliger, Dschungelbuch der Führung)

  • Führungsnachwuchskräfte
  • erfahrene operative und/oder disziplinarische Führungskräfte bis zur mittleren Managementebene

  • Einblicke in Modelle der Kommunikation gewinnen:
    Was hat Führung mit Kommunikation zu tun (und umgekehrt)?
  • Sensibilisierung für sich selbst, die eigenen Vorlieben in der Kommunikation, die eigene Wirkung

  • Erhöhung der eigenen Steuerungsfähigkeit, Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires
    kontrolliertes, zielgerichtetes Handeln
  • Sensibilisieren für andere
    innere Landkarten und ihre Auswirkungen auf Denken und Handeln, Kommunikation und Interaktion

  • praktische Hinweise und Sicherheit für das Führen „herausfordernder Gespräche“ bekommen
  • eigene Toolbox „Führung“ füllen
  • Erfahrungsaustausch mit anderen, kollegiale Beratung, Netzwerke aufbauen

Wir beschäftigen uns mit Sender-Empfänger-Kanälen in der Kommunikation und Sie lernen über unmittelbare gegenseitige Wahrnehmung sich selber und die anderen besser kennen. Sie lernen die vier Axiome der Kommunikation kennen und verstehen darüber, wie es zu Störungen in der Kommunikation kommen kann.

Sie beschäftigen sich mit grundlegenden Phasen der Kommunikation und üben deren Gestaltung in praktischen Übungen.

Wie funktioniert Bedeutungsgebung? Wie teilen sich eigene Haltungen mit?

Sie befassen sich mit dem Dilemma aus Authentizität und Selbstinszenierung in der Führung und suchen stimmige Möglichkeiten der eigenen Wirkungsgestaltung.

Zur Bedeutung von Kommunikation in der Führung bieten wir Ihnen ein systemisches Modell der Führung an.

Verschiedene Gesprächsanlässe in der Führung erfordern unterschiedliche Herangehensweisen. Sie bekommen Tipps zu Durchführung und Steuerung von

  • Feedback
  • Problemansprache / Kritikgespräch
  • Jahresbeurteilung / Zielvereinbarung
  • Entwicklungsgespräch
  • Teammeetings
  • Gespräche mit eigenem Vorgesetzten
  • Verhandlungsgespräche …

Sie bearbeiten konkrete eigene Führungsfälle und bereiten entsprechende Gespräche vor. In der Simulation von Gesprächen können Erfahrungen in einem geschützten Umfeld gemacht werden, um Sicherheit für die realen Gespräche zu gewinnen. Feedback-Übungen lassen Sie erste Routine in diesem Führungstool gewinnen.

Die Ableitung eigener Lern- und Entwicklungsziele sowie das Bilden von Lernpartnerschaften erleichtern Ihnen den Transfer in Ihren Führungsalltag.

Anzahl der TN 6 – 12

Dauer: 2 Tage

 

Die Veranstaltung sollte vorzugsweise in einem Seminarhaus und in räumlicher Distanz zum Arbeitsplatz stattfinden. Räume und Ausstattung werden vom Auftraggeber organisiert. Bei der Auswahl geeigneter Einrichtungen sind wir gerne behilflich.

Die TN bekommen Seminarunterlagen und eine Fotodokumentation des Erarbeiteten.