Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

„Führung braucht Abstand, um Entscheidungen zu treffen, und Nähe, um Bindung zu halten.“ (Ruth Seliger, Dschungelbuch der Führung)

  • Nachwuchsführungskräfte
  • Führungskräfte, die nicht länger als ein halbes Jahr in der Funktion sind
  • Personen, die bald eine Führungsrolle übernehmen sollen
  • Mitarbeiter, die sich mit der Frage beschäftigen, ob sie sich auf eine Führungsposition bewerben sollen

  • Sich mit Chancen und Herausforderungen der Führungsrolle auseinandersetzen
  • Sich über die Erwartungen der verschiedenen Stakeholder an die eigene Person klar werden

  • Eine erste bewusste Positionierung vornehmen
  • Mit Spannungen und Rollenkonflikten umgehen lernen
  • Sich in Selbstreflexion üben

  • Theoriemodelle zur Einordnung von Führungssituationen kennen
  • Sicherheit gewinnen bei der Führung von Führungsgesprächen

Wir geben Input zum Phänomen „Führung“ aus gruppendynamischer Sicht.

Sie klären durch Perspektivübernahme verschiedene Rollenerwartungen.

Sie beschäftigen sich mit grundlegenden Führungsmodellen und den Aufgaben innerhalb des Führungskreislaufs.

Sie bekommen Anregungen, über das eigene Wertesystem und die eigenen Führungsvorlieben nachzudenken.

Wir vermitteln Grundlagen in der Anwendung verschiedener Führungstools: Ziele vereinbaren, Feedback geben, Delegieren, Mitarbeiter entwickeln.

Sie bearbeiten eigene erlebte oder erwartete Führungsfälle. In Gesprächssimulationen üben Sie Gespräche zu verschiedenen Führungsanlässen:

Auftakt in die Vorgesetzten-Mitarbeiter-Beziehung, Konfliktbewältigung, kritische Mitarbeitergespräche.

Dabei lernen Sie am Modell der anderen, durch Beobachtung und eigenes Erleben. Sie nehmen eine eigene Standortbestimmung vor und reflektieren Ihre persönlichen Lern- und Entwicklungsziele.

Dauer: 2 Tage

6 – 12 Teilnehmer

Die Veranstaltung sollte vorzugsweise in einem Seminarhaus und in räumlicher Distanz zum Arbeitsplatz stattfinden. Räume und Ausstattung werden vom Auftraggeber organisiert. Bei der Auswahl geeigneter Einrichtungen sind wir gerne behilflich.

Die TN bekommen Seminarunterlagen und eine Fotodokumentation des Erarbeiteten.