Coming Soon

Coming soon

Unser Komplettpaket: das Führungskräfteentwicklungsprogramm

  • Nachwuchsführungskräfte
  • Führungskräfte, die bisher nicht systematisch auf ihre Führungsaufgabe vorbereitet wurden

Sich über einen längeren Zeitraum mit allen relevanten Facetten der Führung auseinandersetzen.

Das eigene Wissens- und Verhaltensspektrum erweitern zu den Themen:
sich selber führen, andere Menschen führen, Prozesse führen.

Den persönlichen Entwicklungs- und Lernprozess als Führungskraft systematisch begleiten.

Das heißt auf individueller Ebene:
Sich bewusst werden über eigene Möglichkeiten und Grenzen und damit souverän umgehen

Entscheidungen bewusst treffen und dabei die eigene Intuition als Erfahrungsspeicher gezielt nutzen

Sich in Selbstreflexion üben, sich mit anderen Führungskräften austauschen und vernetzen

Neue Verhaltensgewohnheiten entwickeln und einüben.

Das heißt auf der organisatorischen Ebene:

  • Ein einheitliches Führungskonzept etablieren
  • Die Basis schaffen für eine bewusste Führungskultur

Wir vermitteln Wissen zu unterschiedlichen Führungsmodellen, legen den Schwerpunkt auf ein systemisches Denkmodell der Führung, das den neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen am besten Rechnung trägt.

Wir betrachten Führung als Teil eines gruppendynamischen und kommunikativen Prozesses und befassen uns mit Möglichkeiten der wirksamen Einflussnahme.

Sie setzen sich mit eigenen Werten, Glaubenssätzen und Menschenbildern auseinander, weil dies Auswirkungen auf Ihre Gestaltung der Führungsrolle hat und auf die Kultur, für die Sie stehen.

Sie lernen, sich im Führungszyklus sicher zu bewegen und klassische Führungsinstrumente sinnvoll einzusetzen.

Wir vermitteln grundlegendes Wissen zu Weisungsrecht und Fürsorgepflichten als Arbeitgeber.

Der Umgang mit Unterschiedlichkeit und Komplexität wird zunehmend als Erfolgsfaktor von Führung angesehen. Wir betrachten Gender Diversity als Teil von Cultural Diversity und vertiefen den Umgang mit diesen Aspekten im Rahmen eines unserer Module.

Ein weiteres Modul befasst sich mit den Besonderheiten der Führung durch Ungewissheit und Instabilität (Change Management). In diesem Zusammenhang kommt auch den Themen Selbstfürsorge, eigenes Handeln unter Ungewissheit und eigenes Handling von Komplexität eine besondere Bedeutung zu.

Anzahl der TN pro Programmdurchlauf: 6 – 12

Dauer: mehrere Module à 1 – 2 Tage Präsenzveranstaltung, verteilt über ca 1,5 Jahre

Dazwischen moderierter kollegialer Austausch und Supervision (in Gruppen- und/oder Einzelformaten).

Arbeiten mit webbasierten Lerneinheiten, Transfer- und Praxisaufgaben.

Es gibt ein Basisprogramm und bei Bedarf unternehmensspezifische Aufbaumodule, in denen z. B. die Handhabung der intern etablierten Führungsinstrumente vermittelt und geübt wird oder auf aktuelle unternehmensrelevante Besonderheiten eingegangen werden kann.

Die Veranstaltung sollte vorzugsweise in einem Seminarhaus und in räumlicher Distanz zum Arbeitsplatz stattfinden. Räume und Ausstattung werden vom Auftraggeber organisiert. Bei der Auswahl geeigneter Einrichtungen sind wir gerne behilflich.